Sachverständigenwesen

Durch die berufsrechtliche Verpflichtung zur Eigenverantwortlichkeit, Verschwiegenheit und Unabhängigkeit kommt ein Wirtschaftsprüfer/Steuerberater in besonderem Maße als Sachverständiger bei betriebswirtschaftlichen Fragestellungen in Betracht. Dabei kann er z. B. durch ein Insolvenzgericht beauftragt werden, als Sachverständiger ein Gutachten über die Qualität eines Insolvenzplans anzufertigen, auf dessen Basis das Gericht dann über eine Bestätigung oder Ablehnung entscheidet.

Ein Wirtschaftsprüfer/Steuerberater kann jedoch auch von privater Seite für die Erstellung eines Gutachtens herangezogen werden, wenn beispielsweise ein Unternehmen oder ein Teilbetrieb Auskunft über die
Sanierungsfähigkeit oder Empfehlungen für eine Restrukturierung benötigt. Auch ist Dr. von der Hardt & Partner als Sachverständiger
für Kreditinstitute tätig, wenn es darum geht, die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von Kreditnehmern im Hinblick auf die Kreditwürdigkeit zu analysieren. Dabei leistet der Verbund Dr. von der Hardt & Partner auch begleitende Analyse und Beratung für die Vorbereitung der Rating-Beurteilung im Zuge von BASEL II.